Kitebars

Die Bar ist mehr als nur eine Kleinigkeit beim Kitesurfen. Immerhin ist sie die einzige Verbindung zwischen euch und dem Kite. Die Wahl der Bar kann sowohl das Flugverhalten, einige Komforteigenschaften und nicht zuletzt auch die Sicherheit beeinflussen.>>>

Die Bar ist mehr als nur eine Kleinigkeit beim Kitesurfen. Immerhin ist sie die einzige Verbindung zwischen euch und dem Kite. Die Wahl der Bar kann sowohl das Flugverhalten, einige... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kitebars

Die Bar ist mehr als nur eine Kleinigkeit beim Kitesurfen. Immerhin ist sie die einzige Verbindung zwischen euch und dem Kite. Die Wahl der Bar kann sowohl das Flugverhalten, einige Komforteigenschaften und nicht zuletzt auch die Sicherheit beeinflussen.>>>

Topseller
Sensor 2 Barsystem Sensor 2 Barsystem
ab 479,00 € *
Core Sensor 2S / 2S+ Core Sensor 2S / 2S+
ab 499,00 € *
Chaos 1X with Trimlite (Fixed Bar) Chaos 1X with Trimlite (Fixed Bar)
349,00 € * 499,00 € *
Global Bar V6 Global Bar V6
499,00 € *
Overdrive 1X mit Recoil Overdrive 1X mit Recoil
385,00 € * 549,00 € *
Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Core Sensor 2S / 2S+
Core Sensor 2S / 2S+
CORE Sensor 2S und Sensor 2S Pro Entdecke das neue S-System: Kiten so klar, definiert und natürlich wie du es noch nie erlebt hast Werde eins mit deinem Kite. Spüre die perfekte Anströmung, den optimalen Turnradius oder die satteste...
ab 499,00 € *
Chaos 1X with Trimlite (Fixed Bar)
Chaos 1X with Trimlite (Fixed Bar)
Chaos 1X mit TrimLite Größe: 44cm - Fixierte Länge Die Chaos Bar ist ein 6-Leinen-System speziell nur für den Einsatz mit unseren Chaos Kites. Das leichte Pro Modell ist 44 cm und verfügt über einen vergrößerten 26 cm QuickLoop. Dieses...
349,00 € * 499,00 € *
Sensor 2 Barsystem
Sensor 2 Barsystem
SENSOR 2 BARSYSTEM Bargefühl in High Definition Die zweite Modellgeneration der überaus beliebten SENSOR Bar ist nochmals leichter und leistungsfähiger. Aufgrund des nur 230 Gramm leichten Holms ist der Kite mit der SENSOR 2 Bar...
ab 479,00 € *
Core Sensor Bar Pro
Core Sensor Bar Pro
CORE SENSOR PRO BARSYSTEM NON PLUS ULTRA Diese Bar ist die mit Abstand leichteste Bar am Markt. Als innovativster und erfahrenster Hersteller von Kohlefaser-Kiteboards hat CORE es sich nicht nehmen lassen, das herausragend leichte und...
599,00 € *
Global Bar V6
Global Bar V6
The version 6 of a great bar with a great history of performance and reliability. We have taken out any unecessary items instead of adding them, to make every component more functional. Simply put : “you cannot break what does not...
499,00 € *
Overdrive 1X mit Recoil
Overdrive 1X mit Recoil
Das 1X Overdrive Kontrollsystem mit Recoil ist unser Premium System. Es ist voll verstellbar und ausgestattet mit einem System zum Öffnen des Trapez Loops. Das besondere Merkmal des Quick- Loop ist die kinderleichte Handhabung des 1X...
385,00 € * 549,00 € *

Die Kompabilität zwischen Bar und Schirm. Nicht jeder Schirm kann mit jeder Bar geflogen werden. Zuallererst müssen natürlich die Zahl der Leinen übereinstimmen. Einige Schirme fliegen mit 5, andere mit 4 Leinen. Außerdem sollten die Anknüpfpunkte passen. Zur Not kann man sich aber mit Zwischenstücken aushelfen, um aus einer Schlaufe einen Knoten zu machen. Weniger Offensichtlich ist die Anordnung der Leinen, bzw. Die Lage des sogenannten Y der Waageleinen. Bei einigen teilen sich die Leinen direkt oberhalb des Adjusters, andere teilen sich erst ca. Auf halben Weg zum Schirm. Die falsche Bar kann die Flugeigenschaften deutlich beeinflussen. Zuletzt sollte die Safety funktionieren. Dabei wird zwischen Schirmen, die über eine fünte Leine, über zwei Frontleinen oder über eine Frontleine auswehen unterschieden. Hier sollten Schirm und Bar auf jeden Fall zusammen passen. Die Barbreite. Es gibt Bars in verschiedenen Breiten. Die Breite einer Bar bestimmt, um viel sich die Steuerleinen bei einer Lenkbwegegung auseinanderbewegen. Eine breitere Bar führt zu größeren Bewegungen und damit zu einem stärkeren Lenkimpuls. Die meisten Schirme unter 12 m² lassen sich mit der gleichen Bar fliegen, breitere Bars kommen vor allem für große Leichtwindkites zum Einsatz. Einige Bars sind auch in der Breite verstellbar. Der Adjuster. Über den Adjuster kann der Anstellwinkel des Kites und damit der Druckpunkt an der Bar an die Windstärke angepasst werden. Dabei gibt es verschiedene Positionierungen des Adjusters. Klassich befindet sich eine Klemme am Ende des Depowerwegs. An dieser Position ist der Adjuster besonders einfach zu bedienen. Im Gegensatz dazu ermöglich ein Adjuster auf Höhe des Chickenloops ein wesentlich größeren Depowerweg, allerdings auf Kosten des Bedienkomforts des Adjusters. Cabrinha löst das Problem als einzige Marke mit einem an einer Feder gelagerten Adjuster in der Mitte des Depowerwegs, der mit leichten Druck verschoben werden kann. Der Auslösemechanismus. Im Notfall muss man den Schirm schnell und sicher in die Safetyposition bringen. Der Auslösemechanismus ist in der Regel ein System, bei dem durch wegschieben der Safety den Chickenloop öffnet, woraufhin der Schirm nur noch über die Safetylesh mit einem verbunden ist. Allerdings gibt es auch hier verschiedenartige Systeme. Inzwischen funktionieren fast alle Systeme in allen Bedingungen.

Die Kompabilität zwischen Bar und Schirm. Nicht jeder Schirm kann mit jeder Bar geflogen werden. Zuallererst müssen natürlich die Zahl der Leinen übereinstimmen. Einige Schirme fliegen mit 5,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Kompabilität zwischen Bar und Schirm. Nicht jeder Schirm kann mit jeder Bar geflogen werden. Zuallererst müssen natürlich die Zahl der Leinen übereinstimmen. Einige Schirme fliegen mit 5, andere mit 4 Leinen. Außerdem sollten die Anknüpfpunkte passen. Zur Not kann man sich aber mit Zwischenstücken aushelfen, um aus einer Schlaufe einen Knoten zu machen. Weniger Offensichtlich ist die Anordnung der Leinen, bzw. Die Lage des sogenannten Y der Waageleinen. Bei einigen teilen sich die Leinen direkt oberhalb des Adjusters, andere teilen sich erst ca. Auf halben Weg zum Schirm. Die falsche Bar kann die Flugeigenschaften deutlich beeinflussen. Zuletzt sollte die Safety funktionieren. Dabei wird zwischen Schirmen, die über eine fünte Leine, über zwei Frontleinen oder über eine Frontleine auswehen unterschieden. Hier sollten Schirm und Bar auf jeden Fall zusammen passen. Die Barbreite. Es gibt Bars in verschiedenen Breiten. Die Breite einer Bar bestimmt, um viel sich die Steuerleinen bei einer Lenkbwegegung auseinanderbewegen. Eine breitere Bar führt zu größeren Bewegungen und damit zu einem stärkeren Lenkimpuls. Die meisten Schirme unter 12 m² lassen sich mit der gleichen Bar fliegen, breitere Bars kommen vor allem für große Leichtwindkites zum Einsatz. Einige Bars sind auch in der Breite verstellbar. Der Adjuster. Über den Adjuster kann der Anstellwinkel des Kites und damit der Druckpunkt an der Bar an die Windstärke angepasst werden. Dabei gibt es verschiedene Positionierungen des Adjusters. Klassich befindet sich eine Klemme am Ende des Depowerwegs. An dieser Position ist der Adjuster besonders einfach zu bedienen. Im Gegensatz dazu ermöglich ein Adjuster auf Höhe des Chickenloops ein wesentlich größeren Depowerweg, allerdings auf Kosten des Bedienkomforts des Adjusters. Cabrinha löst das Problem als einzige Marke mit einem an einer Feder gelagerten Adjuster in der Mitte des Depowerwegs, der mit leichten Druck verschoben werden kann. Der Auslösemechanismus. Im Notfall muss man den Schirm schnell und sicher in die Safetyposition bringen. Der Auslösemechanismus ist in der Regel ein System, bei dem durch wegschieben der Safety den Chickenloop öffnet, woraufhin der Schirm nur noch über die Safetylesh mit einem verbunden ist. Allerdings gibt es auch hier verschiedenartige Systeme. Inzwischen funktionieren fast alle Systeme in allen Bedingungen.

Zuletzt angesehen