Über 30 Jahre Surf-Erfahrung
Alle Mitarbeiter mit VDWS-Schein
OpenAir Ausstellungsfläche
Persönliche Beratung +49 4371-5888

Twintips

Twintips, auch Bidi´s (Bidirectionalboards) genannt, sind die dominierenden Kiteboards am Strand. Aber kein Kitesurfer gleicht dem anderen und Kiteboard ist nicht gleich Kiteboard! Somit gibt es für verschiedene Disziplinen und Rahmenbedingungen das ideale Board. Die meisten Hersteller klassifizieren ihre Modelle in die Kategorien - Allround / Freeride, Leichtwind, Freestyle, Wakestyle und Big Air. Aber auch das fahrerische Level - Anfänger / Fortgeschrittene, die eigenen Ambitionen, das Körpergewicht und die Körpergröße fließen in die passende Boardwahl mit ein. Wir haben dir weiter Unten eine hilfreiche Übersicht erstellt und beraten dich gern.

Twintips , auch Bidi´s (Bidirectionalboards) genannt, sind die dominierenden Kiteboards am Strand. Aber kein Kitesurfer gleicht dem anderen und Kiteboard ist nicht gleich Kiteboard! Somit gibt es... mehr erfahren »
Fenster schließen
Twintips

Twintips, auch Bidi´s (Bidirectionalboards) genannt, sind die dominierenden Kiteboards am Strand. Aber kein Kitesurfer gleicht dem anderen und Kiteboard ist nicht gleich Kiteboard! Somit gibt es für verschiedene Disziplinen und Rahmenbedingungen das ideale Board. Die meisten Hersteller klassifizieren ihre Modelle in die Kategorien - Allround / Freeride, Leichtwind, Freestyle, Wakestyle und Big Air. Aber auch das fahrerische Level - Anfänger / Fortgeschrittene, die eigenen Ambitionen, das Körpergewicht und die Körpergröße fließen in die passende Boardwahl mit ein. Wir haben dir weiter Unten eine hilfreiche Übersicht erstellt und beraten dich gern.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Cabrinha ACE Wood 135 Kiteboard (gebraucht)
Cabrinha ACE Wood 135 Kiteboard (gebraucht)
Vor Bestellung eines gebrauchten Artikels gerne im Surfshop anrufen oder eine E-Mail schreiben, für Detailfotos und Infos zu eventuellen Beschädigungen.
290,00 € *
Zum Produkt
Airush Switch Team V11
Airush Switch Team V11
Das Switch ist ein Freeride-Modell, das einfach zu fahren, einfach zu kontrollieren und leicht gegen Wind zu fahren ist. Das Switch-Team übernimmt alle Designmerkmale des Switch und fügt einige leistungsstärkere Elemente für...
649,00 € *
Zum Produkt
Airush_Switch_V11_Kiteboard_2024
Airush Switch V11
Das am längsten laufende Boardmodell in der Geschichte des Kitesurfens – das Switch ist die ultimativ raffinierte Freeride-Maschine. Der Switch wurde für Rundum-Spaß beim Fahren entwickelt und kombiniert Benutzerfreundlichkeit mit...
599,00 € *
Zum Produkt
Airush Diamond V7 Kiteboard (gebraucht)
Airush Diamond V7 Kiteboard (gebraucht)
Airush Diamond V7 Kiteboard (gebraucht) 133x39 Vor Bestellung eines gebrauchten Artikels gerne im Surfshop anrufen oder eine E-Mail schreiben, für Detailfotos und Infos zu eventuellen Beschädigungen.
399,00 € *
Zum Produkt
Airush Apex Eco Kiteboard mit Bindung (gebraucht)
Airush Apex Eco Kiteboard mit Bindung (gebraucht)
Vor Bestellung eines gebrauchten Artikels gerne im Surfshop anrufen oder eine E-Mail schreiben, für Detailfotos und Infos zu eventuellen Beschädigungen.
710,00 € *
Zum Produkt
Airush Switch 138 Kiteboard (gebraucht)
Airush Switch 138 Kiteboard (gebraucht)
Das Airush Switch Kiteboard haben wir in unseren Kiteschulungen benutzt. Vor Bestellung eines gebrauchten Artikels gerne im Surfshop anrufen oder eine E-Mail schreiben, für Detailfotos und Infos zu eventuellen Beschädigungen.
450,00 € *
Zum Produkt
Airush Switch Progression V4 Kiteboard mit Bindung (gebraucht)
Airush Switch Progression V4 Kiteboard mit...
Airush Switch Progression V4 Kiteboard (gebraucht) 135x40 Vor Bestellung eines gebrauchten Artikels gerne im Surfshop anrufen oder eine E-Mail schreiben, für Detailfotos und Infos zu eventuellen Beschädigungen.
380,00 € *
Zum Produkt
Airush Livewire V8
Airush Livewire V8
Das Livewire ist eine erfrischende Version eines Freestyle -, Park - und Wakestyle-Boards und bietet jede Menge Performance ohne Kompromisse beim Fahrkomfort . Stiefel oder Riemen , der Livewire ist reaktionsschnell unter den Füßen ,...
699,00 € *
Zum Produkt
Airush Livewire Team V8
Airush Livewire Team V8
Das Livewire Team wurde für den Hochleistungs-Freestyle-Fahrer entwickelt , der sich auf die perfekte Balance aus Gewicht , Rocker , Flex und Response konzentriert . Das optimierte 3D-Deck , der tiefe Kanal und der konkave Combo-Boden (...
1.029,00 € *
Zum Produkt
Airush Livewire Air
Airush Livewire Air
Die Livewire Air verbindet Aspekte unserer legendären Livewire-Serie mit den Anforderungen unseres Big Air-Teams und verfügt über einen High-Speed-Rocker mit einem Kanalboden für verbesserten Grip und Kontrolle bei hohen...
899,00 € *
Zum Produkt
Airush Apex V8
Airush Apex V8
Das Apex ist als vielseitiges Kiteboard für fortgeschrittene Fahrer konzipiert , die entweder Stiefel oder Bindungen verwenden , sowohl im Freeride als auch im Big Air . Der doppelkonkave mit einem soliden Mittelrücken für weiche...
679,00 € *
Zum Produkt
Airush_Apex_Team_V8_Kiteboard_Kitesport_Kite_Kiten
Airush Apex Team V8
Das Apex Team ist als vielseitiger Twintip für Performance Freeride und Big Air konzipiert . Der doppelkonkave mit solider Mittelspitze unterstützt sowohl weiche Landungen als auch besseren Kantengriff beim Fahren auf flachem Wasser ....
1.019,00 € *
Zum Produkt
1 von 2

Und welcher Kiter bist du? Bestimme deinen Style!

Allround / Freeride: Allround bzw. Freeride Kiteboards charakterisieren meist komfortable Fahreigenschaften, gepaart mit einem hohen bis mäßigen Flex und einer flachen Rockerline. Die Abstimmungen in den Eigenschaften sind moderat gewählt. Sie zeigen gute Höhelaufeigenschaften und gutes Angleitverhalten. Der Flex schont die Knie bei Kabbelwasser und harten Landungen. Die Outline gibt den Brettern ein gutes Drehverhalten und eine stabile Führung mit notwendigen Kantenhalt. Freeride Kiteboards zeichnen sich schlichtweg durch gute Allround Eigenschaften aus. Sie bedienen die breite Masse unter den Kitesurfern, werden aber nicht zwangsläufig von Anfängern gefahren.

Anfänger / Leichtwind: Anfänger Kiteboards finden sich häufig unter Freeride Kiteboards, allerdings ist nicht jedes Freeride Kiteboard für Anfänger geeignet. Anfänger verwenden meist sehr große Boards ohne Rocker, etwas Flex bzw. steifer und einer geradlinigen Outline. Das garantiert ausreichend Auftrieb und ein schnelles Angleiten bei fehlerhafter Schirmsteuerung. Außerdem wird das Höhelaufen zum Kinderspiel, da der Einsatz maximaler Kantenfläche für die notwendige UP Wind Performance sorgt. Aufgrund dieser Eigenschaften finden solche Bretter ihren Einsatz bei schwachen Winden und den meisten Kiteschulen.

Freestyle (Fortgeschritten): Freestyle Kiteboards garantieren dir maximale Performance auf dem Wasser. Charakteristisch sind ihre mittlere Rockerlinie, eine sehr gute Drehfreudigkeit und ein starker Pop, vor allem bei unhooked Sprüngen. Ihre härtere Abstimmung bietet dir deutlich weniger Fahrkomfort als ein Freeride Board. Das wird dir spätestens bei Kabbelwasser und deinen ersten Landungen bewusst. Für eine perfekte Führung und maximalen Kantenhalt sorgen Channels am Unterboden. Aufgrund ihrer geringeren Angleitfähigkeiten und Höhelaufeigenschaften fordern sie mehr Grundzug des Kites bzw. stärkeren Wind. Dadurch werden nicht selten Freestyle Boards von Kitern mit Boots gefahren um die Kante maximal halten und drücken zu können.

Wakestyle (Fortgeschritten): Wakestyle Kiteboards sind sehr speziell. Ihre sehr stark ausgeprägte Rockerlinie garantiert dir zwar eine ausgezeichnete Drehfreudigkeit und minimiert das Einspitzeln mit den Tips bei Kabbelwasser, reduziert aber spürbar das Angleitverhalten und die Höhelaufeigenschaften. Wakestyle Boards sind i.d.R. für Kiteboots konstruiert und glänzen mit einer steifen, robusten Bauweise. Eine Grindbase am Unterboden schützt das Board beim Fahren über Obstacles, analog zum Wakeboarden. Ihre unhooked Performance mit excellentem Pop ist unumstritten. Meistens werden Wakestyle Boards mit kurzen Finnen ausgestattet. Der Verlust an Grip wird durch ein komplexes Channel System und größeren Boards kompensiert.

 

Richtwerttabelle - Boardgröße

Körpergewicht 50 - 65kg 60 - 75kg 70 - 85kg  80 - 95kg > 95kg
Länge cm 132 - 135 134 - 138 137 - 145 142 - 150 145 - 155
Breite cm 39 - 41 40 - 42 41 - 46 45 - 48 46 - 50

 

Eigenschaften - Kiteboard Twintip

 

Rocker

Der Rocker beschreibt die Aufbiegung eines Boardes. Prinzipiell gilt, je größer der Rocker, desto drehfreudiger verhält sich das Board und desto besser ist der Pop beim Absprung. Die Aufbiegung minimiert zudem das Risiko bei unruhigen Wasser (Kabbelwasser) mit den Tips in der Welle einzuspitzeln. Allerdings reduziert sich mit zunehmenden Rocker die effektive Gleit-/Lauffläche des Kiteboards. Dadurch wird das Höhelaufen erschwert und muss mit mehr Druck im Kite (größerer Kite/ agressiver Shape) kompensiert werden. Für gewöhnlich sind Kiteboards mit viel Rocker versierten Freestylern oder Wakestylern vorbehalten. 

Flex

Der Flex definiert die Steifigkeit bzw. Härte eines Boardes. Je höher der Flex ist, desto weicher und komfortabler fährt sich ein Board bei unruhigen Kabbelwasser. Das "Federn" des Kiteboards ist schonend für die Knie und besonders beliebt bei Freeridern. Allerdings kann ein zu hoher Flex schnell zu einem schwammigen bzw wabbeligen Fahrgefühl führen. Zudem reduziert sich der Pop beim Springen maßgeblich.

Outline / Shape

Die Outline bzw. der Shape eines Kiteboardes beschreibt seinen Umriss. Ist dieser eher kantig, gar eckig, oder zu den Tips zulaufend. Je kantiger ein Board ist, desto leichter fallen das Höhelaufen und der Kantenhalt. Boards mit kantiger Outline besitzen zwar erstklassige Gleit- und Höhelaufeigenschaften, büßen aber in ihrer Drehfreudigkeit ein. Außerdem neigen Kiteboards mit eckigen Tips zu vermehrtem Spritzwasser beim Fahren und einem erhöhten Risiko des Einspitzelns bei Kabbelwasser. Bei Schwach- bzw. Leichtwind spielen solche Boards ihre Stärken aus.

Bottom / Channels

Das Unterwasserschiff bzw. der Unterboden eines Kiteboardes kann vom Einfachen zum Komplexen variieren. Bei vielen Freerider- und Anfänger Boards ist der Unterboden meist plan. Für Freestyle- und Wakestyle Boards sind CNC gefräste Spurrillen entlang der Längsachse, sogenannte Channels, charakteristisch. Sie geben Boards mit mehr Rocker und weniger Flex besseren Kantenhalt und eine bessere Führung bei Kabbelwasser. Sie ermöglichen dem versierten Fahrer einen aggressiven Pop für maximale Höhe und Performance.

Und welcher Kiter bist du? Bestimme deinen Style! Allround / Freeride : Allround bzw. Freeride Kiteboards charakterisieren meist komfortable Fahreigenschaften, gepaart mit einem... mehr erfahren »
Fenster schließen

Und welcher Kiter bist du? Bestimme deinen Style!

Allround / Freeride: Allround bzw. Freeride Kiteboards charakterisieren meist komfortable Fahreigenschaften, gepaart mit einem hohen bis mäßigen Flex und einer flachen Rockerline. Die Abstimmungen in den Eigenschaften sind moderat gewählt. Sie zeigen gute Höhelaufeigenschaften und gutes Angleitverhalten. Der Flex schont die Knie bei Kabbelwasser und harten Landungen. Die Outline gibt den Brettern ein gutes Drehverhalten und eine stabile Führung mit notwendigen Kantenhalt. Freeride Kiteboards zeichnen sich schlichtweg durch gute Allround Eigenschaften aus. Sie bedienen die breite Masse unter den Kitesurfern, werden aber nicht zwangsläufig von Anfängern gefahren.

Anfänger / Leichtwind: Anfänger Kiteboards finden sich häufig unter Freeride Kiteboards, allerdings ist nicht jedes Freeride Kiteboard für Anfänger geeignet. Anfänger verwenden meist sehr große Boards ohne Rocker, etwas Flex bzw. steifer und einer geradlinigen Outline. Das garantiert ausreichend Auftrieb und ein schnelles Angleiten bei fehlerhafter Schirmsteuerung. Außerdem wird das Höhelaufen zum Kinderspiel, da der Einsatz maximaler Kantenfläche für die notwendige UP Wind Performance sorgt. Aufgrund dieser Eigenschaften finden solche Bretter ihren Einsatz bei schwachen Winden und den meisten Kiteschulen.

Freestyle (Fortgeschritten): Freestyle Kiteboards garantieren dir maximale Performance auf dem Wasser. Charakteristisch sind ihre mittlere Rockerlinie, eine sehr gute Drehfreudigkeit und ein starker Pop, vor allem bei unhooked Sprüngen. Ihre härtere Abstimmung bietet dir deutlich weniger Fahrkomfort als ein Freeride Board. Das wird dir spätestens bei Kabbelwasser und deinen ersten Landungen bewusst. Für eine perfekte Führung und maximalen Kantenhalt sorgen Channels am Unterboden. Aufgrund ihrer geringeren Angleitfähigkeiten und Höhelaufeigenschaften fordern sie mehr Grundzug des Kites bzw. stärkeren Wind. Dadurch werden nicht selten Freestyle Boards von Kitern mit Boots gefahren um die Kante maximal halten und drücken zu können.

Wakestyle (Fortgeschritten): Wakestyle Kiteboards sind sehr speziell. Ihre sehr stark ausgeprägte Rockerlinie garantiert dir zwar eine ausgezeichnete Drehfreudigkeit und minimiert das Einspitzeln mit den Tips bei Kabbelwasser, reduziert aber spürbar das Angleitverhalten und die Höhelaufeigenschaften. Wakestyle Boards sind i.d.R. für Kiteboots konstruiert und glänzen mit einer steifen, robusten Bauweise. Eine Grindbase am Unterboden schützt das Board beim Fahren über Obstacles, analog zum Wakeboarden. Ihre unhooked Performance mit excellentem Pop ist unumstritten. Meistens werden Wakestyle Boards mit kurzen Finnen ausgestattet. Der Verlust an Grip wird durch ein komplexes Channel System und größeren Boards kompensiert.

 

Richtwerttabelle - Boardgröße

Körpergewicht 50 - 65kg 60 - 75kg 70 - 85kg  80 - 95kg > 95kg
Länge cm 132 - 135 134 - 138 137 - 145 142 - 150 145 - 155
Breite cm 39 - 41 40 - 42 41 - 46 45 - 48 46 - 50

 

Eigenschaften - Kiteboard Twintip

 

Rocker

Der Rocker beschreibt die Aufbiegung eines Boardes. Prinzipiell gilt, je größer der Rocker, desto drehfreudiger verhält sich das Board und desto besser ist der Pop beim Absprung. Die Aufbiegung minimiert zudem das Risiko bei unruhigen Wasser (Kabbelwasser) mit den Tips in der Welle einzuspitzeln. Allerdings reduziert sich mit zunehmenden Rocker die effektive Gleit-/Lauffläche des Kiteboards. Dadurch wird das Höhelaufen erschwert und muss mit mehr Druck im Kite (größerer Kite/ agressiver Shape) kompensiert werden. Für gewöhnlich sind Kiteboards mit viel Rocker versierten Freestylern oder Wakestylern vorbehalten. 

Flex

Der Flex definiert die Steifigkeit bzw. Härte eines Boardes. Je höher der Flex ist, desto weicher und komfortabler fährt sich ein Board bei unruhigen Kabbelwasser. Das "Federn" des Kiteboards ist schonend für die Knie und besonders beliebt bei Freeridern. Allerdings kann ein zu hoher Flex schnell zu einem schwammigen bzw wabbeligen Fahrgefühl führen. Zudem reduziert sich der Pop beim Springen maßgeblich.

Outline / Shape

Die Outline bzw. der Shape eines Kiteboardes beschreibt seinen Umriss. Ist dieser eher kantig, gar eckig, oder zu den Tips zulaufend. Je kantiger ein Board ist, desto leichter fallen das Höhelaufen und der Kantenhalt. Boards mit kantiger Outline besitzen zwar erstklassige Gleit- und Höhelaufeigenschaften, büßen aber in ihrer Drehfreudigkeit ein. Außerdem neigen Kiteboards mit eckigen Tips zu vermehrtem Spritzwasser beim Fahren und einem erhöhten Risiko des Einspitzelns bei Kabbelwasser. Bei Schwach- bzw. Leichtwind spielen solche Boards ihre Stärken aus.

Bottom / Channels

Das Unterwasserschiff bzw. der Unterboden eines Kiteboardes kann vom Einfachen zum Komplexen variieren. Bei vielen Freerider- und Anfänger Boards ist der Unterboden meist plan. Für Freestyle- und Wakestyle Boards sind CNC gefräste Spurrillen entlang der Längsachse, sogenannte Channels, charakteristisch. Sie geben Boards mit mehr Rocker und weniger Flex besseren Kantenhalt und eine bessere Führung bei Kabbelwasser. Sie ermöglichen dem versierten Fahrer einen aggressiven Pop für maximale Höhe und Performance.

Zuletzt angesehen